Wir sind für Sie da!

Sie erreichen uns Montags bis Freitags von 8 bis 16 Uhr.

+49 991 99800 - 0

contact@hacker-feinmechanik.de

Umweltpakt Bayern - Urkundenverleihung

Umweltpakt Bayern - Urkundenverleihung

Veröffentlicht am 29.07.2021 | 9378 Aufrufe

Der Geschäftsführer Gerald Watzl nimmt am 19.07.2021 die Umweltauszeichnung von Landrat Christian Bernreiter entgegen.

Wir sind stolz einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten.

Der Landrat Christian Bernreiter hat die Firma Hacker Feinmechanik am 19.07.2021 zusammen mit fünf anderen Unternehmen aus der Region eingeladen, um feierlich die Urkunden für die Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern zu überreichen. Die Verleihung fand im Auftrag des bayerischen Staatsministers für Umwelt Thorsten Glauber statt. Für die Hacker Feinmechanik GmbH nahm der Geschäftsführer Gerald Watzl die Urkunde entgegen.

Die Hacker Feinmechanik GmbH ist seit 2007 Mitglied beim Umweltpakt Bayern. Für unser stetiges Engagement und neue Projekten für den Umweltschutz wurden wir erneut mit einer Urkunde belohnt. Hier ein Einblick in einen Teil unserer Umwelt- und Klimaprojekte:

Energieeinsparung

Im Jahr 2015 wurde ein großer Teil der Leuchtstoffröhren in den Hallen durch LED-Beleuchtung ersetzt, wobei der gesamte Stromverbrauch für die Beleuchtung um ca. 40% (84.000 kWh) gesenkt werden konnte. Bei allen Sanierungs- und Neubaumaßnahmen werden die Leuchtstoffröhren sukzessive durch LED-Beleuchtung ersetzt. Zuletzt wurde bei der Modernisierung von Montage und Büroräumen in 2019 Leuchtstoffröhren durch LED-Beleuchtung ersetzt. Im Jahr 2021 werden die letzten Abschnitte in den Betriebshallen mit LED-Beleuchtung ausgestattet.

Steigerung der Energieeffizienz

2019 wurde ein Druckluftmanagementsystem in Betrieb genommen, welches den Einsatz aller Druckluftkompressoren im Betrieb optimal nach Energieeffizienzkriterien regelt. Darüber hinaus wurde ein neuer effizienterer Kompressor beschafft und die Druckluftverteilung wurde strömungsoptimiert. In Summe wurde der Stromverbrauch für Druckluft damit um ca. 50.000 kWh p.a. gesenkt (-14%).

Verminderung der CO2-Emissionen durch eine Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch

Mitte 2019 wurde eine weitere Photovoltaikanlage mit 200 kWp Leistung in Betrieb genommen. Zusammen mit der bisherigen Anlage können die PV-Anlagen auf den Dächern der Hacker Feinmechanik GmbH bis zu 570 kWp an Strom für den Verbrauch vor Ort produzieren. Damit kann die Hacker Feinmechanik GmbH nun über 20% ihres Energiebedarfes mit am Standort erzeugtem Solarstrom decken. Die Einsparung an klimaschädlichem CO2 durch Nutzung des PV-Stromes beträgt ca. 320 to. pro Jahr.

Förderung des Naturschutzes und der Biodiversität

Der Alleingesellschafter der Hacker Feinmechanik GmbH, Karl Hacker, bewirtschaftet seit 2018 mittlerweile 5 ha an lokalen Streuobstwiesen. Die Streuobstwiesen bieten für viele Tier- und Pflanzenarten einen wertvollen Lebensraum. Aus den Erträgen wurden 2019 etwa 3.000 Liter und 2020 sogar um die 9.000 Liter an biozertifiziertem Apfel- und Birnensaft gepresst. Der gewonnene Hacker-Kraftsaft steht den Mitarbeitern ganzjährig an fünf Saft-Stationen im Unternehmen kostenlos zur Verfügung.

www.umweltpakt.bayern.de

Umweltpakt Bayern Urkunde